tagesdicht

wie nasse Haare kleben die Sekunden am Kopf und die nächsten Minuten bis zum Bus bilden einen Rand um die Füße gleichzeitig drückt die Stunden-Grasnarbe auf die Brust Zeit für den Alltagsvertikutierer ich schließe das Hoftor bevor ich einen Schritt raus tun konnte und öffne stattdessen den Schuppen dort steht dieses seltsame angelaufene Gerät mit…Read more »

müdiglich

ach, ach, ach…acht Wochen Grundschulkindfamilie. wie sind wir gestartet? wo stehen wir jetzt? und ist die Vergangenheit abgehakt? ich hätte nicht gedacht, dass es so anstrengend wird, ein Grundschulkind zu haben. also: ein Grundschulkind ohne Hortbetreuung. es hat wunderschöne Seiten und ich hätte sicher nicht so schnell bemerkt, dass wir etwas abzuklären haben, wenn es…Read more »

me me

me…aber als Verb…also me me. miche mich. Himmel, ist das alles dicht und viel. und immer von allem gleich das Doppelte. einerseits esse ich jeden Tag die Reste meiner Kinder und andererseits geht wirtschaftlich wieder alles daneben (nein, ich hab immer noch keinen Tafel-Antrag abgegeben. ich muss ständig Unterlagen fertig machen, Einspruch einreichen und das…Read more »

nachgedacht

es sind so viele Gedanken und Fragen was ist mir angemessen? welcher Standard entspricht meinem Wert und wie konstituiert sich mein Wert? fragen sich andere auch, ob sie zu viel vom Leben erwarten? glücklicherweise habe ich ja gerade keine Paarbeziehung zu pflegen. ich erinnere mich, aus diesem Themenfeld die Frage nach der Angemessenheit zu kennen.…Read more »