gegangenes

jeder Schritt ist ein Schritt Beppo wäre sicher zufrieden damit und es geht ganz ohne Igelei ohne Tod und Teufel einfach in Stille wie der Nebel sich mit der steigenden Sonne löst na aber sicher schaue ich zurück sehr gern auch traurig aber zurück hinter mir ist ja nicht der Abgrund und dann spüre ich…Read more »

fehlern

da ich gerade aktiv vermeide, über die Steuererklärung nachzudenken und weil ich die Antragsformulare nicht vor Freitag anrühren möchte, weil ich die aktuelle Star Trek Folge schon Montag gesehen habe und die zweite Staffel Master of None eben beim Winter-Klamotten-sortieren fertig geguckt habe (ich möchte übrigens Arnold ins Bett kriegen und Dev als besten Freund…Read more »

Stille

die Zeit des lauten Atems. aus dem Nachbarzimmer hörte sie die Atemzüge der Kinder herüberwehen wie eine Versicherung, dass noch Leben hier ist. hier. innerhalb dieser Wände. in diesem Mikrokosmos von Vergangenheit und Gegenwart. in diesen Räumen, die von der Zukunft nichts wissen. sie saß auf dem Sofa und ließ los. und war wieder im…Read more »

Hannas Fehler (CN)

ja, ich beziehe mich auf die erste Staffel „13 Reasons why“ („tote Mädchen lügen nicht“), eine abgefeierte Netflix-Serie über den Suizid von Hanna Baker, der in 13 Episoden retrospektiv von ihr erklärt wird. die Serie lebt von einer ungewohnten Direktheit in der Darstellung und der deutlichen Adressierung an Jugendliche. sie ist explizit, beängstigend, entmutigend, spannend,…Read more »

Zeitfragen

diese einkehrende Ruhe ist ein Segen. ich weiß nicht, ist sie Ergebnis der Zeit, Zufall, Auswirkungen meines Handelns oder nur darauf zurückzuführen, dass er nicht mehr hier ist? das erste Jahr rundet sich in etwa anderthalb Monaten. dann werden wir drei alles allein erlebt haben (bis auf k2s Geburtstag). ich habe schon früh bemerkt, dass…Read more »