rückwärts wieder raus

Die Sonne scheint. Und wir registrieren hier jeder und jede für sich, wie sehr uns das gefehlt hat. Luft. Licht. Licht. Licht. Toben dort, wo es niemanden ärgert, weil dort alle laut sind. 

Die Menschen hier lächeln. 

Ich wurde mit Kindern zum Essen eingeladen für bald von der Boutique-Besitzerin nebenan. Sie hat einen Garten (und zwei größere Kinder).

Ich habe Unmengen Shirts und Hosen für die Jungs zum anprobieren geholt. Die Dame an der Kasse war soooo fröhlich und sie freut sich drauf, wenn ich zum Zurückgeben komme.

Der Kleine und ich haben im MoschMosch gegessen. Gegrilltes Gemüse. Er mochte es, ich liebte es. Rhabarberschorle. Hmmm…im Bus hat sich eine ältere Dame über den Kleinen und seine hellen Augen gefreut. Der Kleine hat sich auch gefreut. Er durfte auf mir turnen und aus dem Fenster sehen…

 

Hier zuhause liegt in jedem Zimmer der Boden voll. Der Hefeteig für den Apfelkuchen ist noch nicht angesetzt. Die Wäsche ist nicht abgehängt. Ich seh in allen frühjahrstauglichen Klamotten so richtig fertig und umproportional aus. Die Einkäufe liegen auf dem Tisch. Das Kind schläft in meinem Bett. Zettel auf dem Schreibtisch (ich hab Zahlen falsch eingetragen…also nochmal…). Und die Haare…uiuiuiuiui Tiffy.

 

Vielleicht gehen der Kleine und ich einfach gleich rückwärts wieder raus.


2 Gedanken zu “rückwärts wieder raus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s