versteckt

wir liegen hinter den kieseln
kante an kante
nach dem fall

das kinn berührt den rücken
hinterlässt nach
richten
meine finger
spitzen dicht
an dicht mit deinem hals

zitieren bach
ohne rhythmus (nie gelernt)

wasser hinter uns
und der abhang
moos
vergissmeinnicht

die wunden heilgepustet
(atem oder wind oder atem?)
blicken wir

die kanten scheuern
noch
aber wir
bleiben
hier

Veröffentlicht in Lyrik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s