back and forth

in der dünung schaukeln

getragen von gezeiten

geruch von tag in den armbeugen

gefühle wie treibholz

das leben trägt

ich fließe

wie wasser fließe ich durch alles

finde wieder meinen körper

zerstäube

gefriere

zerberste

verdampfe

kondensiere mich in der kniebeuge

zwischen den brüsten

unter den armen

zwischen den schenkeln

dort

wo das leben am intensivsten geschieht

wo schaukeln entsteht

wo die dünung mich berührt

vor und zurück

4 thoughts on “back and forth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s