bitteres bitte

und da liegt dieses Lesezeichen in der Küche. grüner Karton, Fingerfarbe, laminiert mit einem grauen, verwuselten Bändel daran. das Geschenkpapier von dem Lesezeichen hat der Große sich geklaut. es sind Rosen darauf. sowas wie ein Glücksgarant für den Großen. aber eingepackt hatte es der Kleine. „das mit den Blumen habe ich extra ausgesucht“ das in…Read more »

keep breathing

mein Gefühl, nicht-allein-zu-sein hält an. ich ziehe mir morgens mein Leben über den Kopf und es passt. die Erkältung fällt nicht ins Gewicht. die Arbeitssituation ist stabil. und ich werde besser darin, die Freiheit zu feiern. ich habe das Kompliment bekommen, ich sei trotz all der Scheiße liebenswert geblieben. ich hätte ja auch bitter werden…Read more »

concerning love

ich habe gerade eine Weile überlegt, ob meine Überschrift concerning love oder concerning care heißen soll. draußen spielt einer Akkordeon. die Nachbarn lachen sich noch die Nacht aus dem Bauch. und ich sitze auf dem Sofa mit einem Gefühl von universaler Verbundenheit. und universal meint in dem Kontext nicht die universelle Anwendbarkeit von Gaffa-Tape sondern sowas…Read more »

mein Fleisch

ich spreche darüber, obwohl ich viel lieber über nichts mehr sprechen möchte. nie wieder. am liebsten möchte ich all das, was sich gegenseitig aus dem Schlamm reißt in eine Tonne packen, versiegeln, zuschweißen und im Mariannen-Graben versenken. eine Tonne voller Pandora-Zucker. voller Ängste, Zweifel und gelernter Wahrheiten. ich denke an Gewalt und an die Frage meines…Read more »

overkill

ey, Leute. ich bin wirklich erschüttert, wie groß der Unterschied zwischen Wochenende mit und ohne Kinder ist. ich kann immer noch nicht fassen, wie leicht plötzlich alles war. aber von Anfang… ich hatte ein freies Wochenende. es hat geklappt. die Jungs sind mit ihrem Vater zu dessen Eltern gefahren. ich brachte morgens noch mit wunderbarer Soulmate-Hilfe…Read more »

ach, Soldat

ein Blick auf die Wäsche und ein Gefühl für ihre Wärme gepaart mit Erinnerungen wie ein Widerspruch gegen Erderwärmung; der Schimmer flackert zwischen schwarz und weiß das Zuhause zwinkert link, sobald ich ihm den Rücken kehre ich schaue dich an und ich erkenne etwas Altes in dir: den Krieg deiner Väter und die Hilflosigkeit aller Frauen vor mir;…Read more »

Tagestraktat

der Tag heute hat so doof angefangen. daher wieder Gedanken. so viele. ich dachte über Fame nach. ich dachte über Einsamkeit nach. über das Verheiratet sein. über Automatismen. ich dachte darüber nach, ob das Schloß an meinem Fahrrad eingefroren ist und warum ich so müde bin, wenn ich doch gerade tagsüber Urlaub machen kann. ich…Read more »