alleinerziehend leben

sooooo…inzwischen bin ich 16 Monate mit den Jungs allein in dieser Wohnung und ziemlich genau ein Jahr ohne jede Unterstützung durch den Vater der Kinder. er will weder Umgang noch Unterhalt zahlen (oder mehr arbeiten, um seinen Kindern Unterhalt zahlen zu können). es ist ein regelrechter Klassiker, wenn ich den Berichten anderer alleinerziehender Mütter auf…Read more »

diese Sache mit dem krank-sein

ich war noch nie so oft krank wie in dem letzten Jahr. also: ja, ich weiß, dass unter Stress als erstes mein Immunsystem in die Grätsche geht, aber das jetzt ist wirklich arg. und das auf vielen Ebenen. beruflich ist es so, dass die Verwaltungsfrau, die meine Krankmeldungen entgegennimmt schon Mitleid mit mir hat und…Read more »

Weihnachtsmojo

was bisher geschah… ab November hatte ich, trotz meines Wissens um das eigene Weihnachtsmojo die ersten panischen Anflüge. Weihnachten. und niemand wird bei uns sein. ich hatte mir vor einem Jahr vorgenommen, Freunde zu finden. vielleicht sogar eine*n etwas intensivere*n Freund*in. ich dachte: ey, wir sind eine so tolle kleine Familie und es wird doch…Read more »

bemerkenswert

Weihnachtszeit. mein Mojo klemmt. es war wohl zu viel. und wie immer, wenn es zu viel ist, sind die Bemerkungen dieselben. jeder kann sich denken, welche Bemerkungen ein Mensch hört, der alleine „erzieht“ und arbeitet und sich finanziell ständig sorgen muss. ich habe mir ein Jahr dabei zugeschaut. Du auch. und die Quintessenz ist bemerkenswert:…Read more »

umherändern

der Mond ist eine dünne Sichel am Morgenhimmel. neben ihm der Morgenstern. in das dunkle Blau zieht sich ein rosiger Schimmer und es wird kälter. das Jahr nähert sich behutsam dem Ende und wieder schließen sich viele Kreise. in Kreisen zu denken fand ich früher fürchterlich. mein Leben sollte eine Linie haben. einen Anfang, ein…Read more »